Willkommen im Hotel Schwangau im Allgäu

Hotel Schwangau

Die Gemeinde Schwangau im Ostallgäu (Bayern) liegt an der Romantischen Straße, etwa 4km von Füssen entfernt, und ist ein höchst attraktives Reiseziel - Wohnen im Hotel Schwangau. Das Dorf verzaubert durch seine traumhafte Landschaft mit vielfältigen Sport- und Freizeitmöglichkeiten, zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Schloss Neuschwanstein und als anerkannter Heilklimatischer Kurort mit gesunder Luft und vielen Gesundheits- und Wellnessangeboten.


Gemeindeausdehnung und Geschichte

Die Gemeinde Schwangau setzt sich zusammen aus mehreren kleinen Ortschaften wie Schwangau, Alterschrofen, Hohenschwangau, Waltenhofen und einigen anderen. Vier malerische Seen gehören zu Schwangau: Der Alpsee, der Schwansee, der Bannwaldsee und große Teile des Forggensees, dem größten Stausee Deutschlands.

Die Geschichte Schwangaus reicht bis in die Steinzeit zurück; Fundstücke lassen darauf schließen, dass das Gemeindegebiet schon damals besiedelt war. Mit dem Bau der wichtigen Römerstraße Via Claudia Augusta 15 v. Chr. entstand eine Römersiedlung am Tegelberg, dem Hausberg Schwangaus, deren Reste – ein Badehaus und mehrere Gutshöfe - auch heute noch zu besichtigen sind.  Nachdem Germanenstämme die Gegend zwischenzeitlich besetzten, besiedelten die Alemannen das Gebiet der Gemeinde Schwangau um das Jahr 600 herum. Die erste urkundliche Erwähnung Schwangaus erfolgte im Jahr 1090. Dort wo heute Schloss Neuschwanstein steht, befand sich damals „Castrum Swangowe“, die Doppelburg Vorder- und Hinterschwangau, die zum Besitz der Welfen zählte. Etwa 100 Jahre später gelangte die Burg, und auch das Gemeindegebiet, in den Besitz der Staufer. Damals lebte auch der wahrscheinlich berühmteste Schwangauer, der Minnesänger Hiltpold von Schwangau. In den folgenden Jahrhunderten gerieten die Herren von Schwangau, die auf der Burg Schwanstein, dem heutigen Schloss Hohenschwangau, lebten, in finanzielle Not und veräußerten die Burg und die Gemeinderechte an Herzog Albrecht III. von München. Dieser war aber nur der erste von vielen Besitzern Schwangaus in der Folgezeit. Durch den Dreißigjährigen und die Pest mussten viele Schwangauer ihr Leben lassen. Der Aufschwung der Gemeinde begann erst wieder zu Zeiten Königs Maximilian II., der Schloss Hohenschwangau, das inzwischen zur Ruine verkommen war, im neugotischen Stil wieder aufbauen ließ, und seinem Sohn Ludwig II., der für den Bau von Schloss Neuschwanstein verantwortlich war. Ende des 19. Jahrhunderts startete der Triumphzug Schwangaus als Touristenhochburg und es ging wirtschaftlich immer weiter bergauf. 1926 wurde Schwangau Luftkurort und 1986 offizieller Heilklimatischer Kurort. Heute ist die Gemeinde ein überaus beliebtes Reiseziel, das den Urlauber viele Attraktionen zu bieten hat.

Natur, Sport & Freizeit

Schwangau liegt im Land der Schlösser, Berge und Seen. Weite Wälder, saftige Wiesen, prächtige Gipfel und malerische Gewässer prägen die Gegend. Die Luft hier ist besonders wohltuend und gesundheitsfördernd, nicht umsonst ist Schwangau Heilklimatischer Kurort. Zwei Naturschutzgebiete liegen hier: Das Ammergebirge, Bayerns größtes Alpenreservat, und der Naturpark „Bannwaldsee“. Diese traumhafte Natur lädt natürlich dazu ein, sich aktiv an der frischen Luft zu bewegen. Zum Beispiel beim Wandern. Wanderer finden hier phantastische Bedingungen und 120km bestens beschilderter Wanderwege vor. Für jeden Anspruch sind passende Routen dabei, von gemütlich bis sportlich ambitioniert. Auf vielen dieser Wege wandelt man auf königlichen Spuren, denn hier waren einst schon die Wittelsbacher unterwegs, denen auch König Ludwig II. und sein Vater entstammen. Für Freunde des sanften Ganzkörpertrainings Nordic-Walking gibt es ebenfalls attraktive Routen. Auch Radler werden sich in Schwangau wohlfühlen: Ein großes und gut ausgebautes Streckennetz hält für Genussradler, Familien, Rennfahrer und Mountainbiker tolle Strecken parat. Besonders beliebt sind Ausflüge zur etwa 25km entfernten Wieskirche oder eine Tour um den Forggensee. Der Tegelberg und andere Gipfel in der Gegend bieten auch Kletterern sowie Drachen- und Gleitschirmfliegern ideale Bedingungen. Die vielen Seen in der Region bezaubern durch ihr glasklares Wasser und laden zum Baden, Schwimmen oder vielfältigen Wassersportaktivitäten ein. Und auch in der kalten Jahreszeit hat Schwangau viel zu bieten. Die Wintersportarena Tegelberg und das Wintersportgebiet am Buchenberg locken mit rasanten Abfahrten, einem bestens präparierten Loipennetz, Rodelpisten und vielen weiteren Möglichkeiten, um Spaß im Schnee zu haben. Wer es eher gemütlich mag, kann romantische Winterwanderungen oder Pferdeschlittenfahrten unternehmen.


Schöne Ausflugsziele findet man ebenfalls in und um Schwangau. Neben den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau, muss man unbedingt auch die Wallfahrtskirche St. Coloman gesehen haben, die vor Schwangau auf freiem Feld steht. Bis zur Stadt Füssen, mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und der bezaubernden historischen Alstadt, sind es nur etwa 4 Kilometer. Weitere attraktive Ausflugsziele in der Nähe sind die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Wieskirche und die Allgäumetropole Kempten. Familien mit Kindern wird auch einiges geboten: Die Kleinen können jede Menge Spaß in der Sommerrodelbahn mit angrenzendem Erlebnisspielplatz am Tegelberg haben, oder im Walderlebniszentrum Ziegelwies spannende Erlebnispfade entdecken. Ponyhöfe, Sommerlager und ein Wintercamp sind zusätzliche Angebote speziell für Kinder. Ein toller Spaß für die ganze Familie sind Kanu-Schnuppertouren auf dem Forggensee.

Sehenswürdigkeiten & Brauchtum

Allen voran ist Schwangau natürlich weltberühmt für die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die in einer malerischen Felslandschaft stehen und jährlich Millionen Touristen anziehen. Beide Schlösser verzaubern durch eine prunkvolle Innenausstattung und eine beeindruckende Architektur. Schloss Neuschwanstein war 2007 sogar in der Endauswahl bei der Wahl zu den neuen sieben Weltwundern. Jedes Jahr im September finden hier übrigens Schlosskonzerte statt, die zu den kulturellen Höhepunkten in ganz Bayern zählen. Die Besichtigung der Schlösser darf man sich keinesfalls entgehen lassen. Kombinieren sollte man diese mit einem Besuch des Museums der Bayerische Könige, das in modernster Form Hintergrundwissen zu Ludwig II. und anderen bayerischen Herrschern vermittelt. Die St. Colomanskirche und die Römervilla am Tegelberg sind weitere interessante Sehenswürdigkeiten direkt in Schwangau.

Echtes Allgäuer Brauchtum erlebt man bei den jährlichen Festen und Veranstaltungen in Schwangau. Zu den Höhepunkten zählen hier der Kulinarische Nikolausmarkt, das Colomansfest im Oktober und die Viehscheid im September.


Wellness & Gesundheit

Als Heilklimatischer Kurort in traumhafter Lage ist Schwangau ein ideales Ziel für einen Wellness- oder Gesundheitsurlaub. Viele Wellnesshotels und Kureinrichtungen tun hier alles, um ihren Gästen bestmögliches Wohlbefinden zu bieten - von traditionellen Anwendungen wie Massagen oder Kneipp-Kuren bis hin zu modernen und exotischen Wellnessbehandlungen. Nicht entgehen lassen darf man sich die Königliche Kristall-Therme in Schwangau, ein Wohlfühltempel der Extraklasse, mit vielfältigen Wohlfühlangeboten und einem Ambiente, das Schloss Neuschwanstein nachempfunden wurde.

Weitere Hotels im Allgäu
Hotel Schwangau Villa Ludwig
Hotel Füssen
Sonne
Hotel Füssen Fantasia
Hotel Weissensee Füssen Dreimäderlhaus
Hotel Hopfensee Landhaus Kössel
Wellnesshotel Allgäu Die Mittelburg
Ferienwohnung im Allgäu Beim Dokterer
Via Hotels in Füssen

In Schwangau erlebt man das Allgäu von seiner absolut schönsten Seite. Traumhafte Natur, tolle Sehenswürdigkeiten, gesunde Luft, viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie ideale Wellnessbedingungen machen den Ort im Ostallgäu zu einem idealen Reiseziel. Willkommen im Hotel Schwangau!

Informationen für Touristen in Schwangau
Tourist Information Schwangau, Münchener Strasse 2, 87645 Schwangau, Tel. 08362-81980

Hotels in Schwangau