Schwangau im Winter

Wenn der Winter die wunderschöne Landschaft rund um Schwangau in ein weißes Farbenkleid hüllt, dann kann man hier jede Menge Spaß im Schnee haben. Die Wintersportarena Tegelberg und das Skigebiet am Buchenberg lassen in Sachen Wintersport keinerlei Wünsche offen. Wer es gemütlicher mag, findet in Schwangau traumhafte Bedingungen zum Winterwandern oder kann romantische Pferdeschlittenfahrten unternehmen.

Die Wintersportarena am Tegelberg hat jede Menge zu bieten: Skifahrer werden vor allem die rasante 4,2 km lange Talabfahrt mit einem Höhenunterschied von 900 Metern lieben. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene finden am Tegelberg optimale Bedingungen und Routen vor. Hier kann man sogar nachts aktiv Wintersport betreiben, denn am Adler- und Reithlift gibt es eine Flutlichtanlage. Ein echtes Highlight ist die beleuchtete „Neuschwanstein-Loipe“, die direkt unterhalb des Märchenschlosses entlang führt. Schwangau ist ein offizielles DSV-Nordic Aktiv Langlaufzentrum mit bester Beschilderung der Loipen und mit Strecken für jeden Anspruch. Insgesamt gibt es in der Wintersportarena am Tegelberg 32 Kilometer gespurter Loipen für Skilangläufer. Eine moderne Beschneiungsanlage im Tal und an der Hauptabfahrt garantiert Schneevergnügen bis zum Frühjahr. Auch an die Snowboarder wurde natürlich gedacht. Sie finden am Adlerlift einen Snowboardpark, der bei Tag und bei Nacht genutzt werden kann. Die Skischule am Tegelberg bringt Kindern und Erwachsenen das Skifahren kompetent bei und bietet darüber hinaus Snowboard-, Carving- und Langlaufkurse an. Für Gemütlichkeit, leckere Speisen und Aprés-Ski-Spaß gibt es eine Schneebar, die Panorama-Gaststätte, ein Bistro und das Tegelberghaus.

Das zweite Wintersportrevier Schwangaus findet man am Buchenberg. Genauso wie in der Wintersportarena am Tegelberg kommt auch hier die ganze Familie auf ihre Kosten, denn der Buchenberg bietet abwechslungsreiche und gut präparierte Pisten. Ein Loipennetz von 30km Länge steht für die Langlauf-Freunde zur Verfügung und die 2,5km lange Rodelbahn sorgt bei Groß und Klein für Begeisterung. Die Bahn ist in der Woche bis 22 Uhr und am Wochenende sogar bis 23 Uhr beleuchtet. Zur gemütlichen Einkehr lädt die Buchenberg Alm ein.

Neben Skifahren, Rodeln oder Snowboarden kann man in Schwangau während der kalten Jahreszeit natürlich noch vielen weiteren Aktivitäten nachgehen. Zum Eislaufen ideal sind die zugefrorenen Eisflächen auf dem Alp-, Schwan- und Bannwaldsee. Eisstockschießen wird hier auch gerne betrieben. Drachen- und Gleitschirmfliegen vom Tegelberg aus ist auch im Winter möglich und bietet atemberaubende Ausblicke über die verschneite Landschaft mit ihren Königsschlössern und Gipfeln. Wer es gemütlich und romantisch mag, bucht eine Pferdeschlittenfahrt durch Schwangau. Eingekuschelt in wärmende Decken geht es dabei durch die winterliche Landschaft. Durch den Schnee zu reiten macht ebenfalls Spaß; in Schwangau lassen sich dafür Pferde ausleihen.

Sich an der frischen Luft bewegen und dabei die herrliche Schneelandschaft erkunden, kann man beim Winterwandern in Schwangau. Dazu steht hier ein 50 Kilometer langes Netz an geräumten Winterwanderwegen zur Verfügung. Beliebt sind z. B. die Strecken an den Ufern des Schwansees oder Forggensees. Oder man geht hinauf auf den Buchenberg und genießt von dort die Ausblicke über das verschneite Alpenvorland. Ein Winterspaziergang zu einer der Schwangauer Berghütten ist auch ein echtes Highlight; dort kann man sich dann bei leckeren Allgäuer Spezialitäten oder bei einem Tee vor dem Kamin stärken. Tolle Naturerlebnisse garantiert eine Winterwanderung zur Hirschfütterung. Vom Schwangauer Ortsteil Brunnen aus folgt man einer ausgeschilderten Route und gelangt an den Waldrand zwischen Bannwaldsee und Forggensee, wo jeden Nachmittag gegen 15 Uhr über hundert Wildtiere zu einem Futterplatz strömen. Eine romantische Kutschfahrt zur Wildfütterung wird in Schwangau übrigens auch angeboten.

Höchste Wohlfühlmomente im Winter kann man in der Königlichen Kristall Therme in Schwangau erleben. Dieser Wellnesstempel der Extraklasse verwöhnt mit Dampfbädern, verschiedensten Wellnessanwendungen und acht Themen-Saunen. Sämtliche Räumlichkeiten hier wurden im Stil der Räume des Schlosses Neuschwanstein eingerichtet. Nach den Anwendungen kann man sich auf Relaxliegen entspannen und dabei den direkten Ausblick auf die verschneiten Märchenschlösser genießen.

Wer übrigens in Dezember in Schwangau ist, darf sich den kulinarischen Nikolausmarkt nicht entgehen lassen. Weihnachtlich beleuchtete Holzbuden locken hier mit leckeren Gaumenfreuden und einem tollen Rahmenprogramm. Musikalische Unterhaltung, ein buntes Kinderprogramm und der Duft nach Glühwein und Plätzchen inklusive. Der kulinarische Nikolausmarkt ist ein echtes Highlight in der Region und eine perfekte Einstimmung auf Weihnachten.

Schwangau ist ein ideales Reiseziel um den Winter mit allen Sinnen zu genießen. Die wunderschöne, weiße Landschaft gleicht einem bilderbuchartigen Schneeparadies und ermöglicht alle Arten von Wintersport sowie traumhafte gemütliche Spaziergänge. Zwischendurch laden urige Berghütten zur Einkehr ein und bieten die Möglichkeit sich zu stärken oder gemütlich vor einem brennenden Kamin zu verweilen. Wellnessmöglichkeiten gibt es auch genügend und wem das alles noch nicht reicht, der kann natürlich auch im Winter die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in und um Schwangau besichtigen. Die Märchenschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau stehen das ganze Jahr über offen und die malerische Stadt Füssen mit weiteren attraktiven Sehenswürdigkeiten wie dem Benedektinerkloster St. Mang, dem Hohen Schloss oder der romantischen Altstadt mit vielen historischen Bauten, ist nur fünf Kilometer entfernt.

Hotels in Schwangau